Geprüfte Sicherheit

Die Fahrsicherheit Ihres Nutzfahrzeuges ist entscheidend von einer robusten Sicherung der Fracht im Ladungsraum abhängig. Für bott steht Sicherheit an oberster Stelle, daher werden seit 1991 in Kooperation mit unabhängigen Prüfstellen, sowie dem TÜV und großen Teilen der Automobilindustrie regelmäßige Sicherheits- und Crashtests durchgeführt. Hier wird nach aktuellen Richtlichtlinien das Unfallverhalten der beladenen Fahrzeuge überprüft. Materialtest geben zudem Aufschluss über die Qualität und Festigkeit der verbundenen Bauteile.  Die Mehr-Augen-Kontrolle zahlreicher Experten ermöglicht daher höchste Sicherheitsstandards der bott vario Einrichtungssysteme.

 

 

Mag in der Theorie schon alles stimmig sein, so lässt sich letztendlich nur in der Praxis die Funktionalität der Einrichtungssysteme unter Beweis stellen. Aus diesem Grunde wird jeder Bestandteil der bott-Systeme auf Herz und Nieren geprüft. Fachleute führen hier zahlreiche Belastungstests durch, indem sie versuchen Komponenten mit Gewalt aus dem Verbund herauszulösen.

Anschließend müssen sich die montierten Fahrzeugeinrichtungen dem härtesten aller Tests unterziehen – dem Crashtest nach Richtlinie der ECE R44. Das Ladegut (Gewicht: 500 kg) muss hier bei einem Fahrzeugaufprall von 50 km/h an Ort und Stelle bleiben. Zum Vergleich: Dies kommt einer 20-fachen Erdbeschleunigung innerhalb von 30 Millisekunden gleich. Unzählige Tests belegen: Selbst ein extremer Aufprall kann von den bott vario Systemen adäquat abgefangen werden, ohne dass Sicherheitsbestimmungen verletzt werden. Auch der TÜV bestätigte die Sicherheit der Systeme in seiner GS-Zertifizierung.